Damwild

Der Damhirsch (Dama dama), jägersprachlich auch Damwild genannt, ist ein mittelgroßer Hirsch. Charakteristisch ist das Schaufelgeweih der männlichen Tiere und das gefleckte Sommerfell.

Zur Lebensweise des Damwildes kann man behaupten, dass es sich um tagaktive und äußerst anpassungsfähige Waldbewohner handelt. In freier Wildbahn bevorzugt es parkähnliche Kulturlandschaften mit entsprechenden Anteilen an Wald, Wiesen und Feldern. Vor allem trockene Standorte entsprechen dem perfekten Lebensraum und so kann man unter optimalen Bedingungen Herdengrößen von bis zu 80 Tieren begegnen.

Damhirsche besetzen häufig feste, über jahrzehnte bestehende Brunftplätze, auf denen sie sich alljährlich zur Paarung einfinden.

Ernährung

Das Damwild gehört zu den Wiederkäuern und somit steht nur vegetarisches auf dem Speiseplan.

Es frisst Gräser, Kräuter, Blätter, Knospen und Baumrinde. Im Herbst gehören auch Pilze und Baumfrüchte wie Bucheckern und Eicheln auf den Speiseplan. Ackerpflanzen wie Rüben, Mais und Hafer werden ebenfalls gerne gefressen. 

Fortpflanzung

Die Paarungszeit (Brunft) dieser Paarhufer beginnt Anfang Oktober und kann bis Mitte November andauern. Dabei möchte der Hirsch durch ein laut schallendes, orgelartiges Röhren, die Damkühe auf sich aufmerksam machen und zusätzlich die konkurrierenden Hirsche unterdrücken. Die schwächeren Hirsche müssen anschließend das Feld räumen, da der Platzhirsch keine Nebenbuhler akzeptiert.

Mitte Juni bis Ende Juli verlassen die weiblichen Tiere die Herde um nach einer Tragezeit von rund 230 Tagen einen geeigneten Platz zum Absetzen der jungen Kälbchen zu finden. Eine Damkuh bringt ein 4-5 kg schweres Kalb zur Welt.

Nach ein paar Tagen können die „Nestflüchter“ sich auch schon ihrer Herde anschließen, wo sie noch bis zum 4. Lebensmonat gesäugt werden.

Ihre Geschlechtsreife erlangen die Tiere mit etwa 2 Jahren. Unter geeigneten Lebesbedingungen können sie bis zu 25 Jahre alt werden.

Gehege

Damwild kann ganzjährig in Gehegen gehalten werden. Dabei ist eine Schutzhütte als Unterstand vorgeschrieben. In den Sommermonaten ernährt es sich ausschließlich vom Gras auf der Weide. Im Winter ist die Zufütterung mit hauptsächlich Heu und dazu etwas Getreide und Mais  o.ä. notwendig.

Auf einer Fläche von 10.000 qm dürfen 10 Damkühe mit ihrem Nachwuchs gehalten werden, außerdem muss den Tieren eine Möglichkeit geboten werden sich vor Wind und Wetter zu schützen.

Unser Gehege weist eine Fläche von 25.000 qm für das Damwild auf. Bei einer Anzahl von 20 Muttertieren sind die Vorgaben bestens erfüllt. 

Bei Gehegewild ist außerdem eine zweimalige Fleischbeschau durch einen Amtsveterinär Vorschrift. Somit ist es erforderlich, das Wild vor dem Abschuss einer Lebendbeschau und nach dem Abschuss in der Schlachtstätte einer Fleischbeschau jeweils durch den Amtsveterinär zu unterziehen.

Wir sind außerdem Mitglied im Landesverband für landwirtschaftliche Wildhaltung Niedersachsen e.V. und halten das Wild nach den entsprechenden Richtlinien.

Fleisch

Hirschfleisch enthält viel Eiweiß und wenig Fett. Damit ist es ideal für eine gesunde, moderne Ernährung geeignet. Es ist zudem sehr kurzfaserig und dadurch ausgesprochen zart und saftig. Es zeichnet sich darüber hinaus durch seine feine Wildnote aus.

100 g Fleisch enthalten

Tierart Eiweiß g Fett g Energie KJ/kcal
Hirsch – Keule 23 0,6 412 / 98
Rind – Keule 21 7,1 643 / 154
Schwein – Kotlett 22 8,3 706 / 169
Huhn – Brust 23 0,9 441 / 105

Fazit

Durch unsere natürliche und tiergerechte Haltung und die regelmäßigen Kontrollen garantieren wir eine Spitzenqualität. Unser Fleisch stammt von jungen, aber reifen Tieren im Alter zwischen 14 und 18 Monaten.

Somit erhält unser Fleisch den fein lieblichen Wildgeschmack, der sich nicht nur für traditionelle Wildgerichte, sondern auch für kreative Versuche, zum Grillen oder Kurzbraten hervorragend eignet.

Ihre Bestellung

Bestellungen

per E-Mail an:  info@hof-beermann-welze.de

oder per Fax an: (05072) 78 43 65

Alle Preise sind Bruttopreise, inkl. MwSt. Alle Bestellungen werden in der Reihenfolge des Bestelleingangs abgearbeitet. Bestellungen, die 2020 nicht mehr erfüllt werden können, werden im nächsten Jahr vorrangig berücksichtigt. Die Abnahme von einem ganzen Tier ist nach Absprache möglich.

Kontakt und E-Mail-Anmeldung zum Newsletter

Zustimmung zur Datenschutzerklärung

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter

2 + 11 =