Unser Freilandhähnchen ist eine besonders robuste, langsam wachsende Hähnchenrasse, welche in Deutschland nur selten vorkommt. Wir beziehen die einen Tag alten Küken von einer anerkannten Biolandbrüterei. In diesem Alter bleiben die Hähnchen lieber noch im warmen Stall unter der Rotlichtlampe. Erst wenn sie ihr Gefieder entwickeln, trauen sie sich auch aus der tagsüber immer geöffneten Tür heraus.

Weitere zehn Wochen werden sie auf unserer Wiese direkt am Hof gehalten und werden damit fast dreimal so alt wie ihre konventionell gemästeten Artgenossen. Darüber hinaus genießen sie über die Hälfte ihres Lebens im Freiland, denn sie kommen nur nachts zum Schutz vor Fuchs, Mader und Co. in den Stall. Als Nahrung bekommen sie ein Hähnchenfutter eines spezialisierten Futtermittelherstellers und natürlich das frische Gras aus ihrem Auslauf.

Im Vergleich zur konventionellen Mast haben die Hähnchen mehr Platz im Stall, denn im knapp 50m2 großen Stall leben nur um die 80 Hähnchen und jedem stehen ca. 5 m² Freilandfläche zur Verfügung.

 

 Hier geht´s direkt zum Onlineshop

Kontakt und E-Mail-Anmeldung zum Newsletter

Zustimmung zur Datenschutzerklärung

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter

5 + 12 =